Besondere Reisetipps: Leder waschen

– ANZEIGE –

München, Laptop und Lederhose: Das sind nur drei von Hunderten Schlag- und Stichworten, die uns beim Gedanken an die bayerische Landeshauptstadt so feierlich in den Sinn kommen. Ja, die echte Lederne passt in München fast immer ins Bild und auch wenn das weltberühmte Münchner Oktoberfest leider in diesem Jahr wieder nicht stattfinden kann: Die Wiesn ist vielleicht auch die wichtigste Lederhosen-Modeschau des Jahres. München ist ganz große Klasse & in Sachen Lederhosen-Mode ist der alpine Raum der Hotspot.

Auf Anfrage und Anregung eines Lesers unserer Reisetipps nehmen wir einen Aspekt unter die Lupe, der weniger oft zur Sprache kommt: Was tun, wenn es in der knackigen Lederhose oder in hochwertiger Lederkleidung auf Reisen geht und ein böser Fleck auf den guten Teilen landet? Wie ist das mit dem Waschen auf Reisen, wenn ich was Besonderes im Koffer dabeihaben will? Kann man ein Leder Kleidungsstück oder eine schicke Lederjacke einfach in der Waschmaschine im Hotel waschen? Soviel schon mal vorweg: Auf die Frage haben wir eine spannende und unerwartet klare wie einfache Antwort gefunden.

Darf Leder einfach in die Waschmaschine?

Wir haben bei der Recherche unter anderem eine Lederwaschmittel-Serie entdeckt, die Eindruck macht. Erfunden hat das Lederwaschmittel-Set ein gestandener Gerbermeister, der gleichzeitig promovierter Chemiker ist. Allein das ist interessant, denn Andreas Oller hat sich sozusagen sein ganzes Leben lang mit Leder beschäftigt und aus dieser Erfahrung heraus ein Lederwaschmittel entwickelt.

Die verbreitete Sorge und Unsicherheit im Umgang mit Leder und der richtigen Lederreinigung seihen dem Meister über die Jahre natürlich nicht verborgen geblieben, so heißt es in einem Interview. In der Tat findet sich auch im Netz alles Mögliche an Tipps zur Reinigung von Leder: Von der Handwäsche nur mit Wasser, über den gänzlichen Verzicht auf jede Wäsche und einem Ersatz-„Waschvorgang“ von Lederbekleidung nur mit einer Bürste, bis hin zu umfassenden Risiko-Beschreibungen jeder Leder-Wäsche und im Umgang mit Leder allgemein ist alles zu finden und zu lesen. Droht bei Leder wirklich bei jeder Handwäsche und ganz sicher in jeder Waschmaschine Gefahr? Nein: Mit dem richtigen Reinigungsmittel und einer fachlich fundierten Anweisung ist das der völlige Unfug.

Denn Leder ist eines der altbewährtesten Materialien überhaupt. Natürliches, echtes und hochwertig gegerbtes Leder ist zudem nahezu unverwüstlich. Leder ist weit weniger empfindlich, als viele denken. Dabei ist Leder allerdings nicht gleich Leder, denn die Leder Art und die Herstellung entscheiden auch über einen geeigneten Einsatz und die jeweils empfehlenswert passende Behandlung, Pflege und Wäsche.

Kurzum: Ja, Leder darf in die Waschmaschine und man darf verschiedenste Lederarten und fast jedes Kleidungsstück in der Maschine reinigen bzw. waschen. Es ist allerdings sehr wichtig das richtige Pflege- und Reinigungsmittel einzusetzen, die Waschanleitung für die Reinigung sorgfältig zu befolgen (besonders auch auf die Temperatur beim Waschen achten) und aufs Schleudern und Trocknen im Wäschetrockner sollte man in der Regel verzichten. Schonendes Waschen mit der richtigen Pflege (Leder braucht das richtige „Futter“ an Zusatzstoffen, damit das Material diese beim Waschen oder nach dem Waschen wieder in sich aufnehmen kann) und Trocknen an der Luft im Schatten führt zu einer guten Reinigung und das begehrte Leder Kleidungsstück bleibt lange fit.

Wie wird die hochwertige Lederjacke wieder sauber

Wenn wir die passende Kleidung für eine Reise auswählen, dann denken wir an den Reiseplan, das erwartete Wetter, die verschiedenen Anlässe und sicherlich auch an die Dauer der Reise. Schließlich stellt sich auch die Frage: Haben wir genug dabei? Lässt sich eine Hose oder ein anderes Kleidungsstück für einen geplanten Anlass unterwegs irgendwo einfach waschen und trocknen? Die meisten Ferienwohnungen bieten auch die Nutzung einer Waschmaschine im Angebot. Die Bekleidung einmal zu waschen oder mehrfach in die Waschmaschine zu werfen ist also kein Problem. Wir sparen Platz und können so vielleicht sogar auf einen ganzen, schweren Koffer verzichten.

Doch wie sieht es bei besagter Reise nach München, Bayern oder in den Alpenraum aus? Leder muss einfach fast in den Koffer, denn Hose, Hemd, Weste und Jacke dürfen hier durchaus „ledern“ sein und sollten nicht fehlen. Schon stehen wir wieder vor der Sorge rund um eine geeignete Lederpflegeserie und der Fragestellung: „Wie kann ich Leder, meine Leder Hose und Lederbekleidung insgesamt auf Reisen einfach und bequem waschen, schleudern und trocknen? Gibt es etwas, was mir dabei hilft?“

Auf der Seite Deines Hotels findest Du sicherlich schon mal die Information, ob das jeweilige Haus dabei hilft. Mit Kleidungsstücken, die ledern oder aus Leder sind, hat man in München reichlich Erfahrung. Auch Kombinationen aus Leder und Stoff weiß man hier richtig zu behandeln.

Unser erster Tipp: Sprich die netten Leute im Hotel an. Die wissen, wo Du einen Waschgang organisiert kriegst oder das Hotel übernimmt die Reinigung gleich selbst. Vorsicht: Plane etwas mehr Zeit für das Trocknen ein, denn das braucht bei Leder immer etwas länger.

Noch ein Tipp: Wen Du für eine hilfreiche Beratung immer heranziehen kannst, ist der Fachhandel und natürlich auch die Hersteller. Bei Letzteren muss man wissen, dass vor allem Leder-Bekleidung wie Lederjacken, Hosen und so manch anderes Stück und Produkt (z.B. Möbel oder Schuhe) inzwischen aus Fernost stammen. Diese Import Produkte lassen natürlich mit Blick auf die Hilfe vom Hersteller nichts erwarten. Da ist eher der Händler gefordert (Du kannst auch gleich fragen, warum er beim Einkauf des Leders nicht auf europäische Label setzt). Für die Behandlung und Reinigung des Leders ist die richtige Information Gold wert.

Information & Lösung Hand in Hand

Ein wenig bekanntes Waschmittel zur Lederpflege und die eine oder andere zielführende Anleitung haben wir schließlich – wie bereits erwähnt – im Handel gefunden. Die Lederfein Lederpflege Serie wurde von Andreas Oller, einem deutschen Kürschner Meister entwickelt und liefert wirklich hervorragende Pflege- & Reinigungsergebnisse.

Die Beiträge des Herstellers zum Thema finden sich auch auf YouTube und Du erfährst, wie Leder von Hand richtig gereinigt werden kann, welche Temperatur opportun ist und wie verschiedene Lederarten mit unterschiedlicher Oberfläche individuell zu pflegen sind. Die Oberfläche und Textur des Leders ist tatsächlich sehr verschieden: Leder vom Rind, sog. Schweinsleder, Glattleder, Velourleder bzw. Rau Leder und viele andere Echtleder Varianten haben ganz individuelle Eigenschaften und einen eigenständigen Pflegebedarf. Die Pflegeserie berücksichtig diese Eigenheiten und liefert All-Inklusive-Kombinationen, die das Naturmaterial mit den richtigen Pflegestoffen versorgen, schonend reinigen und vorausschauend konservieren.

Damit bist Du auch auf Reisen gut versorgt und musst Dir auch beim München Trip keine Sorgen machen: Jacke wie Hose dürfen in den Koffer und „bleib sauber“ ist ein Rat, der locker befolgt werden kann.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner