Kaffee Vollautomat für Zuhause

Kultgetränk Kaffee: Kaffee Vollautomat für Zuhause – Ja oder nein?

Mit einem Vollautomaten können auf Knopfdruck unterschiedliche Arten von Kaffee zubereitet werden. Welche Kaffeespezialitäten das sind, hängt natürlich vom jeweiligen Modell ab. Bei den meisten Kaffeevollautomaten können die Besitzer den Mahlgrad, die Wasser- und Kaffeemenge und diverse weitere Einstellungen spezifisch vornehmen und diese auch für künftige Kaffeegetränke speichern. Cappuccino mit mehr Schaum: Gespeichert im Profil 1! Espresso mit extra starkem Aroma: Hinterlegt im blauen Profil! Die Testsieger unter den Kaffeevollautomaten sind inzwischen so intelligent wie ein Wörterbuch und machen richtig Spaß. Für zu Hause kann ein solcher Vollautomat deshalb natürlich eine richtig gute Option sein und so manches Modell entwickelt sich nicht umsonst zum regelrechten Verkaufsschlager!

Mit dem Kaffeevollautomaten können wir das Lieblingsgetränk Kaffee und die unzähligen Kaffeespezialitäten ohne viel Aufwand und schnell zubereiten. Ja, Deutschland hat sich in den letzten 25 Jahren vom Kaffee Schusslicht zur Cappuccino- und Latte Macchiato-Hochburg entwickeln. Aus den zwei Tassen brauner Brühe und dem unvermeidlichen Kännchen Kaffee ist eine riesige Auswahl an Kaffeespezialitäten geworden und die Kategorien und Spezifikationen lassen mitunter sogar das enorme Kaffee Lexikon Italiens alt aussehen. In den letzten Jahren schlägt sich dieser Trend auch auf die Kaffeemaschinen für zuhause durch: Der Kaffeevollautomat wird zum festen und geschätzten Einrichtungsgegenstand. Kaffeevollautomaten mit eigenem Mahlwerk durften um die Wette. Die Bohnen sind nach dem Mahlen absolut frisch, was für einen hochwertigen Kaffee sorgt. Zudem wird in den schon fast professionellen Kaffeemaschinen frische Milch aufgeschäumt, was den Kaffee fast so perfekt macht, wie die Kaffeespezialitäten beim Lieblingsitaliener.

Dennoch: Der Kauf eines Kaffeevollautomaten für zu Hause ist noch nicht ganz alltäglich. Siebträgermaschinen und Kaffeevollautomaten sind immer dann interessant, wenn zu Hause auf Kaffeegenuss gesetzt wird, der erheblich über dem Niveau einer Filter Kaffeemaschine liegen soll. Vor allem Privathaushalte stehen dann vor der Frage, ob nun ein Siebträger, oder doch ein Kaffeevollautomat gekauft werden soll. Bevorzugt man die Bequemlichkeit eines Kaffeevollautomaten oder die überragende Kaffee Qualität aus dem Siebträger (= herausnehmbare Brühgruppe)? Der eine oder andere Test kann bei dieser Entscheidung natürlich helfen, damit wir nicht zu lange auf den einzigartigen Genuss warten müssen.

Im Folgenden steigen wir in kurzen Passagen in das Thema ein, denn einen umfassenden Ratgeber zum Maschinen Angebot sprengt den Rahmen. Um die Übersicht und den Überblick zu bewahren greifen wir ein paar wesentliche Aspekte auf, die Orientierung in der weitläufigen Welt der Kaffeevollautomaten geben sollen. Weitere Themen, einzelne Maschinen und Modelle, neue Angebote und Erkenntnisse aus dem jeweils jüngsten, empfehlenswerten Kaffeevollautomaten Test greifen wir an anderer Stelle im Ratgeber auf.

Eine generelle Funktion sollte ein Kaffeevollautomat besitzen, denn diese macht diesen erst zu einem Vollautomaten. Der ausdrücklichste Unterschied eines Kaffeevollautomaten zu einer normalen Filterkaffeemaschine ist jener, dass beim Vollautomaten die Bohnen frisch gemahlen und das Pulver im Anschluss in der Brühkammer eingestampft und dann gebrüht wird. Damit der Kaffee danach genauso schmeckt, wie es gewünscht ist, kann der Besitzer über die Steuerung das Volumen des Wassers, welches in die Maschine abgegeben werden soll, festlegen. In der klassischen Kaffeemaschine mit Papierfilter läuft das Wasser einfach durch. die Dosiermöglichkeit ist begrenzt. Schauen wir uns die wichtigsten Funktionen eines Kaffeevollautomaten also näher an.

Kaffeevollautomat im Portrait: Funktionsweise der Vollautomaten

Wenn Privathaushalte den Kauf eines Kaffeevollautomaten also nicht nur als puren Luxus betrachten und es auch wirklich um den Kaffee geht, dann steckt meist Leidenschaft hinter dem Vorhaben. Der Kaffeevollautomat wird nicht nur besorgt, weil er sich in der Küche gut macht und der Preis keine Rolle spielt. Ein solcher Kauf macht jeden Fall nur dann Sinn, wenn in dem Haushalt gerne Kaffee getrunken wird. Die Investition zahlt sich dann gleich aus mehreren Gründen aus: Im Durchschnitt sind ganze Bohnen um ganze 75 % billiger als Kaffeepads oder Kapseln, bieten jedoch zugleich einen individuell besseren Geschmack und eine größere Vielfalt. Kenner wissen: Kaffee ist nicht gleich Kaffee und die Auswahl an Kaffeesorten und Herkunftsländern, an Eigenschaften und Möglichkeiten der Einflussnahme bei der Röstung und Zubereitung sind schier endlos und wunderbar. Kaffee ist Kunst. Kaffee ist Kultur. Kaffee ist Kult. Alles das spielt bei der Beschaffung enes neuen Kaffeevollautomaten mit rein und macht den Vergleich und die Entscheidung zum Ritual für den ganzen Haushalt.

Klar: Das betrifft natürlich nur echte Kaffee Fans. Wer zwei Tassen Kaffee gegen den Durst trinkt, kann das natürlich nicht nachvollziehen. In diesem Falle braucht man diese Geräte nicht und hochwertige Papierfilter reichen absolut aus.

Wirklich zufrieden sein werden überzeugte Privathaushalte mit dem Kaffeevollautomaten also nur dann, wenn diese sich vor dem Kauf darüber bewusstwerden, was sie eigentlich von einer solchen Kaffeemaschine erwarten und wie sie diese in Zukunft verwenden möchten. Es ist aus diesem Grund wichtig, dass die Personen sich im Vorfeld informieren, welche verschiedenen Modelle im Handel erhältlich sind, was jedes Modell kann und welche Kaffees man erwarten darf.

Bei der Funktionsweise des Vollautomaten kann z.B. ein Bypass-Dosierer hilfreich sein. Diese besonders praktische Funktion gestattet es dem Anwender zwischendurch einmal eine andere Sorte des Kaffees zu probieren, obwohl der Behälter für die Bohnen voll ist. Falls zum Beispiel einmal unangemeldeter Besuch kommt, der eventuell kein Koffein mag, kann koffeinfreies Pulver in den Bypass-Dosierer eingefüllt und aufgebrüht werden. Vielleicht soll es auch einmal Cappuccino statt Kaffee sein. Dies funktioniert dann ebenfalls trotz vollem Bohnenbehälter. Hierbei darf der Bypass-Dosierer nur mit Pulver und nicht mit den Bohnen aufgefüllt werden.

Das duale Heizsystem ist eine weitere Funktion, welche für solche Anwender hilfreich ist, die keine Zeit haben, auf den Cappuccino oder den Latte Macchiato zu warten. Normale Vollautomaten besitzen verschiedene Thermoblock-Heizelemente, welche eine bestimmte Zeit brauchen, um die Mengen des Wassers durchzuziehen und diese von der Brüh- auf die Aufschäumtemperatur zu heizen. Ein solcher Vorgang dauert in aller Regel etwa 40 Sekunden und kann durch die dualen Heizelemente vermieden werden.

Das digitale Display ist eine Funktion, welche gegenüber den normalen Indikatorlämpchen viele nützliche Vorteile hat. Während die einfachen Lampen lediglich darauf hinweisen, dass Kaffeebohnen oder Wasser nachgefüllt werden müssen, geht ein digitales Displaygenauer ins Detail. Dieses zeigt zum Beispiel an, welches Kaffeevolumen derzeit vorbereitet wird, wie viele Tassen Kaffee an einem Tag oder gänzlich bereits zubereitet worden sind und weist auf die einzelnen Schritte hin, die noch getan werden müssen, hin.

Worauf sollte beim Kauf des Kaffeevollautomaten geachtet werden?

Im Büro kommen ebenfalls häufig Vollautomaten zum Einsatz. Falls sich die Anwender die Frage stellen, welches Modell für die Arbeit am besten geeignet ist, so beachten diese meistens die Tipps und Hinweise der Hersteller.

Für zu Hause sollten sich die Anwender überlegen, welche Anforderungen der Kaffeevollautomat erfüllen sollte. Vor allem hängt die Entscheidung mit jener Frage zusammen wie häufig am Tag Kaffee getrunken wird. Daher sollte auf einen hinreichend großen Wassertank geachtet werden, der nicht zu oft nachgefüllt werden muss.

Geräte, welche zwei Tassen zur gleichen Zeit zubereiten können, sparen sehr viel Zeit. Es gibt jedoch auch Vollautomaten, die eine solche Möglichkeit nicht haben und anstelle dessen mehrere Tassen hintereinander brühen.

Nicht alle Kaffeevollautomaten können jedes Kaffeegetränk zubereiten, einige Geräte bereiten nur die „Standardgetränke“ und Kaffees zu, wie etwa einen Espresso, Cappuccino, einen Milchkaffee oder einen latte macchiato. Die Kaffeespezialitäten Cappuccino und der hierzulande bekannte Milchkaffee sind sich im Wesentlichen natürlich ziemlich ähnlich. Wiederum andere bieten eine erheblich vielfältigere Auswahl an, wie zum Beispiel Americano, Café au Lait oder Ristretto (sehr kurzer & kräftiger Espresso). Privathaushalte sollten sich vor der Anschaffung des Kaffeevollautomaten die Frage nach den Getränken unbedingt beantworten.

Die Bedienung ist für einen Heimautomaten denkbar einfach, wenn der Bediener sich erst mit der Funktionsweise dieses Gerätes vertraut gemacht hat. Jedoch er dafür nicht viel lernen. In der Tat verbirgt sich hinter einem optimalen Espresso nicht halb so viel Geschick wie generell angenommen wird. So ist die technische Ausstattung des Vollautomaten deutlich wichtiger.

Ist der Kaffeevollautomat erst einmal eingeschaltet und auf die passende Betriebstemperatur geheizt, genügt meistens ein Knopfdruck aus und der leckere Kaffee wird frisch, in der passenden Qualität, zubereitet. Weitere Einstellungen sind dazu nicht mehr nötig.

Kaffeevollautomaten: Pflegeaufwand als Kaufkriterium

Beim Pflegeaufwand überzeugt für Privathaushalte der Siebträger im Vergleich zum Kaffeevollautomaten, wie Tests zeigen. Während bei einem Vollautomaten nach jeder Tasse das Sieb vom Trester gereinigt werden muss, sind die Reinigungsschritte bei dem Siebträger erheblich einfacher, weil das „Innere“ der Maschine lediglich mit dem heißen Wasser in Kontakt kommt. So genügt es, die Maschine mit Wasser kurz durchzuspülen – so muss jedoch auch ein Siebträger dann und wann entkalkt werden. Die Brühgruppe sollte ebenfalls regelmäßig von den Kaffeeresten befreit werden.

Der Kaffeevollautomat setzt eine intensive Pflege voraus. Weil die Kaffeebohnen hier direkt in der Maschine gemahlen werden, bildet sich Staub, welcher das Gerät verschmutzt. Dazu kommt, dass der nasse Trester in einer separaten Schale gesammelt wird und dass dies ein Nährboden für Schimmel ist. Eine tägliche Leerung der Schale und eine regelmäßige Reinigung der Brühgruppe und im besten Fall eine tägliche Leerung des Wassertanks sind deshalb unbedingt nötig. Wenn noch Milch verwendet, muss zugleich das Milchsystem jeden Tag gereinigt werden, während beim Siebträger die Dampfdüse einfach mit einem feuchten Lappen nach dem Milchaufschäumen gereinigt wird.

Die generellen Vorteile, die Kaffeevollautomaten für zu Hause bieten

Einige Begründungen sprechen für den Einsatz der Kaffeevollautomaten im eignen Heim. Die frisch gemahlenen Bohnen sollen sorgen für intensiven Kaffeegeschmack sorgen und die meisten Modelle bieten eine recht große Auswahl an verschiedenen Kaffeespezialitäten. Mehr Aroma- und ein geringerer Anteil an Bitterstoffen sind wegen der kurzen Brühzeiten des Kaffeevollautomaten zu erwarten. Zudem mahlt der Kaffeevollautomat die Bohnen frisch ohne die Verwendung einer Kaffeemühle.

Der niedrige Preis pro Tasse ist bei einem Vollautomaten besonders vorteilhaft. Im Gegensatz zu Kapseln und Pads sind die Bohnen preisgünstiger in der Herstellung

Sofern sich die Anwender für einen Kaffeevollautomaten für zu Hause mit einem integrierten System für die Milch entscheiden, können diese eine größere Vielfalt an Kaffeespezialitäten wie Café au Lait oder Cappuccino zubereiten.

Die korrekte Pflege der Kaffeevollautomaten garantiert eine lange Anwendungsdauer des Geräts. Um die leckeren Kaffeespezialitäten also möglichst lange perfekt genießen zu können, solle die kostbare Kaffeemaschine nicht vernachlässigt werden. Natürlich: Für Dich als Kaffee Fan und für Deine Familie als Kaffee Liebhaber wäre das ohnehin ein undenkbares Vergehen.

Warum? Der gemeinsame Genuss von Kaffeespezialitäten ist immer auch ein wertvoller, sozialer Moment. Das ist schließlich auch eines der besonderen Erfolgsgeheimnisse von Kaffee und vielleicht auch von den besten unter den Kaffeevollautomaten. Oder? Wie wäre es, wenn wir bei einer schönen Tasse Kaffee noch weiter darüber nachdenken? Bist Du dabei?

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner