Ayurveda in Deutschland 

Sicher hast du schon einmal von Ayurveda und Ayurveda Kuren gehört. Denkst du dabei an Geisterbeschwörung, Gesang und Öle? Ist das für dich alles Hokuspokus? Wir hoffen nicht und wenn, dann möchten wir Dir eine andere Seite der Ayurveda zeigen, deren Anwendungen sich seit vielen Jahrhunderten bewährt haben. Wenn Ayurveda von Ayurveda Ärzten und Ärztinnen zum Abbau von Stress, zur Regeneration, zur Stärkung von Körper und Geist, bei Schmerzen und bei so vielen Themen der Gesundheit erfolgreich eingesetzt wird, dann warten hier auch Mehrwerte, Vorteile und Entdecklungen für Dich. Das folgende Portrait liefert Informationen, es soll aufschließen und neugierig machen auf Angebote, die wir heute vielleicht viel mehr brauchen als jemals zuvor.

Ayurveda Kuren & Ayurveda Hotels: Phänomenal erfolgreich

Die Heilkunst des Ayurveda ist in Deutschland nicht zuhause und so ist die erste, verständliche und zulässige Frage doch: Was ist Ayurveda eigentlich?

Ayurveda ist eine uralte indische Heilkunst, die bis heute noch viel in Indien, Sri Lanka und Nepal praktiziert wird. Gerade in Asien ist Ayurveda in der Bevölkerung weit akzeptiert und wird als ganzheitliche Heilmethode und sogar als etablierte Medizin angesehen.

Bei uns in den westlichen Kreisen wird Ayurveda eher als Wellness-Thema betrachtet, wobei sich dieses Bild in den letzten Jahren stark entwickelt und verändert. Gleichwohl: Wer liebt sie nicht, die entspannenden Massagen und Wellness-Behandlungen? Viele davon sind tatsächlich von den Methoden und Angeboten des Ayurveda inspiriert.

Übersetzt bedeutet Ayurveda so viel wie Lebenswissenschaft. Es geht also um Leben, Gesundheit und eine Vielzahl von Einflussgrößen und Facetten. Zu den wichtigsten Elementen zählen die Ayurveda-Massage, die Ernährungslehre, spirituelles Yoga und die natürliche Pflanzenheilkunde.

Ayurveda-Deutschland-Vegan-Hummus

Ayurveda kennt drei verschiedene Prinzipien des Lebens: Die Lebensenergien, auch Doshas genannt.

Es gibt die Vata-Dosha – diese verursacht ziehende Schmerzen, oder auch Verstopfungen und Arthrose.

Die Pitta-Dosha löst Entzündungen und damit einhergehende Rötungen aus, welche oft bei Hauterkrankungen vorkommen.

Übelkeit, Tumore oder Schwellungen, also ein Ungleichgewicht im Körper, werden durch das Kapha-Dosha hervorgerufen.

Außerdem stützt sich die Ayurveda-Lehre auf die fünf Naturelemente: Du weißt schon, Wasser, Erde, Luft, Feuer und Raum. Damit umfasst oder umarmt Ayurveda einen weiten Kreis an Themen, die das Leben, den Körper, den Geist, die Natur und Umwelt und gewissermaßen auch die Seele von allem umfasst. Im Konzert dieser und weiterer Einflussgrößen ergeben sich auch Erkenntnisse über unsere Lebensumstände und die Prinzipien von Ursache und Wirkung.

Ayurveda unterstützt durch diese Ganzheitlichkeit dabei, Krankheiten erst gar nicht entstehen zu lassen oder Wohlbefinden und Resilienz zu stärken.

Klingt doch richtig gut, oder? Ja, Ayurveda ist es auch, denn unzählige Menschen mit großen Herausforderungen haben mit Ayurveda Medizin und Ayurveda Yoga erstaunliche und bemerkenswert gute Erfahrungen gemacht. Was gibt es also noch über Ayurveda zu berichen und zu wissen?

Ayurveda: Panchakarma Therapien

Was ist Panchakarma? Bei einer Panchakarma Kur kannst du dich auf eine Reinigungstherapie einstellen, die giftige Substanzen, Stoffwechselschlacken und Krankheitserreger aus dem Körper treiben soll.

Eine Panchakarma Kur bedeutet bzw. umfasst dabei fünf Handlungen:

Vaimana steht für das medizinische Erbrechen. Dies wird meist nicht durchgeführt bei den Ayurveda-Kuren in Deutschland. In Sri Lanka ist es allerdings gängige Praxis.

Die Behandlung von Nasen- und Nasennebenhöhlen nennt man Nasya, die zweite Handlung.

Falls du dich für die Reinigungstherapie entscheiden solltest, solltest du dich auch auf Einläufe einlassen. Bei diesen Ayurveda Behandlungen gibt es den wässrigen Einlauf (Nirnha Basti) und den öligen Einlauf (Matra Basti). Danach kommt dann noch das Abführen, ist ja auch logisch. In der Ayurveda-Kur wird das Abführen Virecana genannt.

Falls du dann noch nicht genug hast, kannst du dich noch für eine sechste Handlung entscheiden: Rakta Moksa, den Aderlass.

Wichtig ist, dass diese und alle anderen Ayurveda Angebote von Fachleuten in einem qualifizierten Ayurveda Zentrum oder einem gut geführten Ayurveda Hotel durchgeführt werden. Leider ist nicht überall, „wo Ayurveda draufsteht auch Ayurveda drin.“ Gerade bei pauschalen Reisen, einem wenig bekannten Hotel oder eben bei der Suche nach dem richtigen Hotel, solltest Du eine sorgfältige Auswahl treffen.

Ayurveda-Deutschland-Stirnöl-Guss

Ganzheitliches Ayurveda in Deutschland erleben

Du musst aber tatsächlich nicht nach Sri Lanka oder Indien reisen, um in den Genuss einer ayurvedischen Therapie zu gelangen. Auch in Deutschland gibt es mittlerweile immer mehr Anbieter dieser besonderen Anwendungen. Oft bieten es, wie gesagt, auch normale Wellness Hotels an. Das sind dann allerdings oft eher sogenannte Detox-Anwendungen zur Entgiftung. Eine gute Idee für Einsteiger, denn für dieses Angebot ist circa eine Woche einzuplanen. Eine umfassende Reinigungstherapie wird hier mehrheitlich nicht durchgeführt.

Beim Detox wird in der Regel auf eine leichte Ernährung geachtet und in Verbindung mit Massagen, ayurvedischen Gerichten, Yoga und Meditation werden Reinigung und Regeneration des Körpers gefördert. Einsteiger lernen Ayurveda so sanft kennen und tun sich im schönen Hotel etwas Gutes.

Denn egal welche Anwendung der Ayurveda Medizin Du auch genießt, die Entspannung des Geistes und der bewusste Abbau von Stress stehen immer mit im Fokus. Konflikte und für Dich schwere Gedanken kannst Du bei den ayurvedischen Services immer ein Stück hinter Dir lassen.

Die Panchakarmakuren sind zeitlich deutlich aufwendiger. Diese können bis zu sechs Wochen lang sein, denn diese „körperlichen und geistigen Reisen“ sind wirklich sehr umfangreich. Auf was Du Dich hierbei alles einlassen darfst, hast du ja oben bereits gelesen. Dennoch: Es sind Reisen, die sich auszahlen und deren Reisethemen, Ziele, Erfahrungen, Erkenntnisse und Ergebnisse Dich überraschen werden.

Was kostet eine Ayurveda-Kur?

Je nachdem, für welche Kur Du Dich entscheidest, richtet sich auch der Preis. Auch die Länge und der Umfang von Kur und Service bestimmen deutlich, wie viel Du zahlen musst. Wie bei jedem Hotel variieren die Preise je nach Komfort, Ausstattung und Lage.

Kurze Detox Ayurvedakuren, für die Du ungefähr eine Woche einplanst, sind dementsprechend deutlich günstiger als sorgfältige Panchakarmakuren. Grundlegende Entgiftungen gibt es im normal qualifizierten Hotel schon für knapp 1000 € als zusätzliche Anwendung.

Panchakarmakuren sind auch nicht ganz kostengünstig, da Dich dabei in der Regel echte Ayurveda Mediziner begleiten. Auch ein persönliches und sorgfältiges Aufnahmegespräch durch Ayurveda Ärzte ist im Normalfall dabei. Während der ganzen Kur haben Ayurveda Ärztinnen, Ärzte und Therapeuten einen Zustand im Blick und bewertet diesen. Das sollte natürlich seinen Preis haben.

Bei Panchakarma Kuren solltest Du mit Preise ab 2000 bis 3000 Euro und mehr rechnen.

Allerdings gibt es auch eine Möglichkeit, sich die Kosten erstatten zu lassen: Mittlerweile haben auch deutsche Krankenkassen den Trend erkannt und fördern auch Behandlungen und Kuren außerhalb der klassischen Schulmedizin und somit eben auch Ayurvedakuren. Checke am besten die Website Deiner Kasse und prüfe, ob sie diesen Service unterstützen. Einige Kassen erstatten den vollen Preis, einige hingegen nur einen Teil der Kuren.

Erkundige Dich einfach per Telefon, online oder per E Mail oder auch persönlich bei Deiner Krankenkasse. Wenn Du auf der Webseite keine Informationen zu Yoga oder einen Besuch im Ayurveda Zentrum findest, prüfe eventuell die Leistungen anderer Kassen.

Wenn Du Krankenkasse und Ayurveda in die gängige Suchmaschine eingibst, wirst Du wahrscheinlich schon fündig werden.

5 gute Gründe für Ayurveda in Deutschland

Warum solltest Du nicht nach Indien reisen, um Ayurveda Spezialisten zu kontaktieren? Welche Argumente sprechen für ein Ayurveda Zentrum in Deutschland?  Wir haben 5 Argumente für Dich, die objektiv überzeugen:

Du bist zeitlich nicht so sehr gebunden: Anreise und Heimreise gehen schnell.

Du brauchst kein Auto und kannst leicht mit Bus oder Bahn anreisen.

In den Einrichtungen wird deutsch gesprochen. Es kommt zu weniger Missverständnissen.

Hohe deutsche Standards, wie Du sie auch aus dem Urlaub in Deutschland kennst, wirst Du zu schätzen wissen.

Es gilt das deutsche Apothekengesetz. Du brauchst also keine Sorge haben, dass Dir etwas verabreicht wird, dass nicht getestet und nicht zugelassen ist.

Authentischer Ayurveda in Deutschland?

Gibt es das und wenn ja, wo? Die Frage ist schließlich wichtig, wenn wir zur Ayurvedakur und Beratung nicht gleich nach Indien fliegen wollen.

Wenn Du online nach Ayurvedakur suchst, wirst Du durch das riesige Angebot vielleicht erstmal erschlagen sein. Doch wenn Du dir Zeit nimmst und die Angebote durchsiehst und genau vergleichst, wirst Du sehen, dass man nicht jeder Spur folgen muss. Bei welchem Angebot hast Du sofort ein gutes Gefühl? Wie informativ und ansprechend ist die Website? Versuche es mit einer E Mail und schau, wie freundlich, offen und aufgeschlossen man Dir antwortet.

Es gibt Kurzentren, die sich extra darauf spezialisiert haben und sogar indische Mitarbeiter dort beschäftigen. Die Ayurveda- & Yoga-Therapie wird dort also aus erster Hand gelehrt. So kannst Du eine Ayurveda Kur in Deutschland durchführen, die wirklich authentisch ist.

Ein bekanntes Beispiel hierfür ist das Rosenberg Ayurveda Gesundheits- und Kurzentrum in Birstein.

Im Wellnesshotel Seeschlösschen am Senftenberger See kannst Du ebenfalls von einer Ayurveda-Therapie profitieren.

Möchtest Du vielleicht doch eher ganzheitlich schauen, ohne eine Reise ins Ausland anstreben zu müssen, um eine Ayurveda-Kur durchzuführen: Hier werden die Ayurveda Hotel Niederlassungen von Sathya Ayurveda empfohlen. Die Programme und die Beratung für Ernährung, Körper und Geist werden von erfahrenen Therapeuten angeboten und das Klima gilt als sehr herzlich und authentisch.

Sieh Dich doch gleich mal auf der Website sathyaayurveda.de um. Dort, und auf vielen anderen Webseiten erhältst Du einen umfassenden Überblick über viele Möglichkeiten in Deutschland und im europäischen Ausland.

Fazit: Mehr Infos einholen per E Mail

Ayurveda gilt als eine gute Möglichkeit, um gesund zu bleiben und Krankheiten vorzubeugen. Du wirst lernen, besser auf Deinen Körper zu hören. Wenn Du Dir noch nicht sicher bist, dann fange doch mit einer kleinen Detox-Kur, Yoga, Meditation oder dem Thema Ernährung an, die mittlerweile in vielen Hotels angeboten werden.

Auch für die Reinigungstherapie, die Panchakarma, gibt es spezielle Zentren, in denen Du gut aufgehoben bist.

Du musst also nicht in ferne Länder oder in alle Welt reisen, um in den Genuss der Ayurveda-Therapie zu kommen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner