Low Carb Backen & Low Carb Kuchen

Low Carb Backrezepte zum Staunen & Genießen

Beim Stichwort Low Carb und erst recht bei der Überschrift Low Carb Backen machen Fans von Süßem und leckeren Desserts große Augen. Gibt es wirklich Low Carb Kuchen?  Ist die Zubereitung von schmackhaften Backrezepten bei stark reduzierten Kohlenhydraten und ohne Zucker überhaupt möglich? Schmeckt das und funktionieren die Low Carb Rezepte für den Backofen und für Süßes überhaupt? Wie können Kuchen ohne Mehl funktionieren und muss man für diese Backrezepte bereits erfahren im Backen sein? Mit all diesen essentiellen Fragen wollen wir und nun befassen.

Die großartige Nachricht ist: Ja, Low Carb Backen, Low Carb Kuchen und die Low Carb Ernährung insgesamt können geschmacklich und kulinarisch ein echtes Fest sein. Low Carb ist auch bei Kuchen, Brot, Brötchen, Desserts und Gebäck möglich. Auf beste Zutaten, auf die Liebe bei der Zubereitung und beim Kochen und auf richtig gute Rezepte kommt es an.

Ein paar dieser Low Carb Backrezepte haben wir zum Einstieg für Dich zusammengetragen. Damit laden wir Dich ein auf Entdeckungsreise zu gehen und die Low Carb Ernährung kennenzulernen. Kohlehydrate und Zucker sind nicht die einzigen Lieferanten von Geschmack. Vielleicht sogar das Gegenteil ist der Fall, wie Du sehen wirst. Hier lernst du eine gute Alternative zum herkömmlichen Backen kennen und kannst mit dieser Variante sämtliche Klassiker in Low Carn Varianten verwandeln. Also viel Spaß beim Entdecken, beim Low Carb Backen und beim Low Carb Genießen mit Deiner Familie, mit Freunden und Gästen.

Low Carb: Was ist das überhaupt & wo kommt es her?

Die Google Suche Low Carb ergibt inzwischen über 161 Millionen relevante Treffen. Trotzdem ein paar wesentliche Worte zur Kategorie, um sie einordnen zu können.

Low Carb beschreibt eine Ernährungsform. Der Begriff kommt aus dem Englischen bedeutet übersetzt in etwa „wenig Kohlenhydrate“. Bei dieser Ernährung wird somit versucht, Kohlenhydrate so gut es geht zu ersetzen. Beim Backen bedeutet es vor allem, dass Mehl und Zucker ersetzt werden. Diese Zutaten sind auch einfach auszutauschen. Anstatt Mehl verwendest Du meist Mandelmehl oder Kokosmehl. So kannst Du bereits eine Menge an Kohlenhydraten einsparen. Zucker wird durch Zuckerersatz ersetzt. Zuckerersatz sind Erythrit, Xylit und Co. So zauberst Du Kuchen, bei welchen Du absolut ohne Reue zugreifen kannst.

Bei Low Carb Kuchen kannst Du gerne ein Stück mehr essen, ohne dass die Kohlenhydrate sich negativ auf Dein Gewicht auswirken. Du kannst auch ohne Bedenken für Freunde und die Familie backen, denn niemand wird bei diesen Köstlichkeiten denken, dass es sich hier um Diät Kuchen handelt.

Doch nicht nur simplen Kuchen, auch Cookies, Pizza, Brötchen, Muffins, Apfelkuchen und sämtlichen Torten lassen sich in der Kategorie Low Carb finden. Bei allen Rezepten, wo Teig aus Mehl, Zucker und Co hergestellt wird, kannst Du die Zutaten mit vielen gesünderen Zutaten auswechseln. Beim Backen von diesen Kuchen und Co bleiben alle anderen Zutaten aber erhalten. Backpulver, Eier, Butter oder Fett, Milch und Milchprodukte werden mit dem Mehl aus Kokos oder Mandeln zu einer Kohlenhydrat-armen Köstlichkeit. Mit unseren Tipps wirst Du bald ein Meister im Low Carb backen und mit etwas Erfahrung zauberst Du in Kürze Apfelkuchen, Cheesecake, Käsekuchen und mehr, die sich nicht von den traditionellen Klassikern unterscheiden lassen.

Worauf es beim Low Carb Backen ankommt:

Oft begegnen wir der Frage: Was ist anders beim Low Carb Backen? Worauf muss ich beim Low Carb Backen besonders achten? Welche Rolle spielen Kohlenhydrate eigentlich beim Kochen? Wie wirkt sich das dann aus, wenn Kohlenhydrate fehlen?

Wie so oft sind es Fragen, die das Grundrezept und die Theorie hinter dem Kochen und Backen betreffen. Lebensmittel und ihre gesunde und schmackhafte Zubereitung sind ein Kulturgut. Das Schöne und Besondere daran ist, dass sich Kulturgüter verändern. Das bedeutet, dass wir das Glück haben, immer wieder etwas Neues kennenzulernen, und über etwas Innovatives staunen zu dürfen. Ein Rezepte Buch ist nie voll und ein lebendiges Rezepte Buch ist auch nie fertig: Seite für Seite für Seite bleibt es eine spannende Entdeckungsreise.

Low Carb ist so eine Neuheit, die auch in Deinem Rezepte Heft einen schönen Platz bekommen sollte. Vielleich ja auch schon für die folgenden Antworten auf die erwähnten Fragen: Wie beschrieben ist es das Ziel der Low Carb Küche Kohlenhydrate und sogenannte schnelle Zucker in den Rezepten zu reduzieren oder zu vermeiden.

Erythrit und andere Süßstoffe, aber auch Stevia und Mönchsfrucht sind die Vorreiter, die herkömmlichen weißen Zucker ersetzen. Du wirst bald deine Erfahrungen machen, dass bei diesen Backrezepten der Geschmack kein Thema sein muss. Muffins, Käsekuchen und Co schmecken genauso, wie Du es von je her gewohnt bist. Auch das Backverhalten selbst ist nicht viel anders. Lediglich die Mengen sind etwas unterschiedlich. Mehl kann nicht 1 zu 1 mit Mandelmehl oder Kokosmehl ausgetauscht werden. Hier musst du dich an die Angaben in den Rezepten halten.

Es ist Low Carb Backzeit: Besondere Zutaten

Diese besonderen Produkte wirst Du kennenlernen, wenn Du Dich weiter näher mit der tollen Low Carb Ernährung beschäftigst. Beim Lesen der Low Carb Rezepte begegnen Dir besondere Zutaten wie Kokosmehl oder Mandelmehl und eventuell auch Erythrit, Birkenzucker oder Agavensirup.

Es gibt im Fachhandel und vor allem auch Online tolle Low Carb Produkte, mit welchen Du Muffins, Pizza, Brot, Kuchen, Torten und mehr backen kannst. Bei Deiner Suche werden Dir Hanfsamen, Chiasamen, Hanf Mehl und eine enorme Palette an diversen Nussmehlen begegnen. Kohlenhydrate lassen sich auch mit Kichererbsen Mehl, Konjak Mehl, Kürbiskernmehl und Leinsamenmehl vermeiden und in schmackhafte Backrezepte verwandeln.

3 wunderbare Low Carb Kuchen Rezepte

Low Carb Nusskuchen mit Äpfeln

Für dieses Rezept machst Du einen einfachen, schnellen Rührteig. 160 g Mandelmehl, 3 EL Xylit, 3 Eier, 3 EL Quark, 2 geraspelte Äpfel, der Saft einer Zitrone, Zimt, 100 g gehackte Nüsse und 50 g weiche Butter werden zu einem Teig verrührt. In eine Backform geben und im Backofen bei Umluft und 170° für 45 Min. backen.

Low Carb Zitronen Kuchen

Für dieses Rezept kommen zu drei Eiern für den Teig noch 150 g Sauerrahm, 50 ml Milch, Zitronensaft, 200 g Kokosmehl, Backpulver, 1 Prise Salz und 60 g Butter in die Schüssel. Aus einem geschmeidigen Teig rühren und in eine Backform füllen. Im Ofen bei 170° für 45 Min. backen. Anstatt mit Puderzucker wird der Kuchen mit Puderxylit bestreut. Auch so werden zusätzlich Kohlenhydrate gespart. Nun den Kuchen in Stücke schneiden und schmecken lassen.

Low Carb Cookies

Diese Cookies sind so easy und die Arbeitszeit beträgt lediglich 10 Min. Eine Tasse Mandelmehl, 4 EL Low Carb Schokoladen Chips, 2 EL Xylit, eine Prise Salz und Backpulver, 2 EL Pflanzenöl, Vanille und 3 EL Milch rührst Du zu einem Teig. Lege nun mit einem Löffel die Häufchen für die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Es sollen 8 bis 10 Stücke werden. Bei 180° für 10 Minuten backen und fertig sind die Kekse, die auch ohne viele Kohlenhydrate auskommen.

Ein Highlight: Low Carb Käsekuchen Rezept

Aus 1 kg Magerquark, 3 EL Zitronensaft, 5 Eiern, 2 Packungen Low Carb Vanillepudding und 2 EL Xylit rührst Du einen glatten Teig. Fülle ihn in eine Backform und backe alles bei 150° Celsius für 60 Minuten. Dieses Rezept ergibt etwa 16 Stücke Käsekuchen.

So, wenn Du erstmals Kontakt mit dem Thema Low Carb aufgenommen hast, dann kann Deine Reise weitergehen. Viele, die Kuchen-Stücke oder Brot aus der Low Carb Rezepte-Auswahl probieren, werden über kurz oder lang zu Low Carb Fans. Unsere Tipps und Ideen können und mögen ein Einstieg sein. Kontakt zu anderen Low Carb Fans und weitere Rezepte schenken Orientierung auf dem Weg zu einer Ernährungsweise mit vielen Überraschungen und Vorteilen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner